Navigation und Service

Einfach teilhaben (Link zur Startseite)


Förderung für Arbeitgeber

Arbeitgeber, die behinderte oder schwerbehinderte Menschen ausbilden, können von unterschiedlichen Leistungsträgern Unterstützung erhalten. Als Unterstützung kommen z.B. Zuschüsse, Darlehen oder Bonuszahlungen in Frage.

Überblick über die Leistungen an Arbeitgeber

Art der LeistungLeistungsträger
Zuschuss zur Ausbildungsvergütung: bis zu 60 Prozent der monatlichen Ausbildungsvergütung des letzten Ausbildungsjahres.Agentur für Arbeit, Rehabilitationsträger
Zuschuss zur Ausbildungsvergütung für schwerbehinderte Menschen: bis zu 80 Prozent der monatlichen Ausbildungsvergütung des letzten Ausbildungsjahres.Agentur für Arbeit
Zuschuss oder Darlehen für neue Ausbildungsplätze für schwerbehinderte Menschen: bis zur Höhe der notwendigen Kosten bei angemessener Beteiligung des Arbeitgebers.Integrationsamt
Zuschuss oder Darlehen für behinderungsgerechte Ausstattung von Ausbildungsplätzen: bis zur Höhe der notwendigen Kosten je nach Einzelfall.Rehabilitationsträger, Agentur für Arbeit, Integrationsamt
Zuschuss zu Gebühren; insbesondere Prüfungsgebühren.Integrationsamt
Zuschuss zu Kosten der Berufsausbildung: Prämien und Zuschüsse.Integrationsamt

Zuschuss zur Ausbildungsvergütung

Für behinderte Auszubildende können Arbeitgeber vom Rehabilitationsträger oder der Agentur für Arbeit einen Zuschuss von bis zu 60 Prozent der Ausbildungsvergütung für das letzte Ausbildungsjahr erhalten, wenn die Ausbildung sonst nicht zu erreichen ist. In begründeten Ausnahmefällen kann ein Zuschuss bis zu 100 Prozent gewährt werden.

Zuschuss zur Ausbildungsvergütung für schwerbehinderte Menschen

Für schwerbehinderte bzw. gleichgestellte behinderte Auszubildende können Arbeitgeber von der Agentur für Arbeit einen Zuschuss von bis zu 80 Prozent der Ausbildungsvergütung für das letzte Ausbildungsjahr (einschließlich des darauf entfallenden pauschalierten Arbeitgeberanteils am Gesamtsozialversicherungsbeitrag) erhalten, wenn die Ausbildung sonst nicht zu erreichen ist. In begründeten Ausnahmefällen kann ein Zuschuss bis zu 100 Prozent gewährt werden.

Neue Ausbildungsplätze für schwerbehinderte Menschen

Für die Schaffung neuer Ausbildungsplätze für schwerbehinderte Menschen können Arbeitgeber vom zuständigen Integrationsamt einen Zuschuss oder ein Darlehen erhalten, wenn der geförderte Ausbildungsplatz längerfristig schwerbehinderten Menschen vorbehalten bleibt.

Behinderungsgerechte Ausstattung von Ausbildungsplätzen

Für die behinderungsgerechte Einrichtung und Unterhaltung der Arbeitsstätten behinderter oder schwerbehinderter Auszubildender können Arbeitgeber einen Zuschuss oder ein Darlehen erhalten. Die Einrichtung umfasst dabei insbesondere die Ausstattung mit den notwendigen technischen Arbeitshilfen und Maßnahmen, durch die eine dauerhafte behinderungsgerechte Beschäftigung ermöglicht, erleichtert oder gesichert wird.

Zuschüsse zu Gebühren

Für besonders betroffene schwerbehinderte junge Menschen kann das Integrationsamt Zuschüsse zu Gebühren insbesondere zu Prüfungsgebühren leisten.

Zuschuss zu Kosten der Berufsausbildung

Arbeitgeber erhalten für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene, die für die Zeit der Berufsausbildung schwerbehinderten Menschen gleichgestellt worden sind, vom Integrationsamt Prämien und Zuschüsse zu den Kosten der Berufsausbildung.

 

Zusatzinformationen

Haben Sie Fragen?

Bei fachlichen Fragen haben Sie die Möglichkeit uns telefonisch zu erreichen oder auch eine Anfrage mit dem dafür vorgesehenen Formular zu stellen.

Info-Telefon für Menschen mit Behinderungen 030 221 911 006

Informationen

Redaktion

Nutzerhinweise

Seite

© Bundesministerium für Arbeit und Soziales